ALLGEMEINE DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Gemäß der Allgemeinen Datenschutzverordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 werden mit dieser Datenschutzerklärung die Erhebung, die Verarbeitung und der Schutz der personenbezogenen Daten erläutert von Personen, die auf die Dienste von OSBORNE zugreifen oder diese nutzen.

 

VERANTWORTLICHER FÜR DIE VERARBEITUNG

OSBORNE DISTRIBUIDORA S.A.

Steuernummer (CIF) A-28318871

Anschrift: c/ Salvatierra, 6 – 28034 – Madrid

Tel.: 917283880

E-Mail-Adresse: rgpd@osborne.es

 

ZWECKE DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

OSBORNE DISTRIBUIDOR S.A, im Folgenden OSBORNE genannt, verarbeitet die erhobenen personenbezogenen Daten für folgende Zwecke: Erbringung von Dienstleistungen und Verkauf von Produkten, die über die Unternehmenswebsite angebotenen werden; Pflege von Geschäftsbeziehungen und Kontakten; Überwachung und Abrechnung der Verkäufe zur Bestimmung des Absatzes und seiner Herkunft; Durchführung von Zufriedenheitsumfragen; Erstellung von Profilen zu Präferenzen und Interessen und/oder Analyse der Aktivitäten auf der Website. Dabei werden keine automatisierte Entscheidungen getroffen, die Auswirkungen auf Einzelpersonen, Werbeaktionen und/oder Wettbewerbe haben, oder die Übermittlung von Informationen über Produkte und Dienstleistungen in Zusammenhang mit OSBORNE auf physischem und/oder elektronischem Wege auslösen.

 

Für jeden der angebotenen Dienste findet der Nutzer in diesem Datenschutzportal spezifische Informationen zur Verarbeitung der für die Ausführung des jeweiligen Dienstes angeforderten personenbezogenen Daten.

 

HERKUNFT DER DATEN

Die gesammelten personenbezogenen Daten stammen direkt aus den von Nutzern zur Verfügung gestellten Informationen.

 

RICHTIGKEIT UND VERLÄSSLICHKEIT DER BEREITGESTELLTEN DATEN

Für die Richtigkeit, Gültigkeit und Echtheit der bereitgestellten personenbezogenen Daten sind die Nutzer der Dienste von OSBORNE in jedem Fall verantwortlich. Diese verpflichten sich, die Informationen entsprechend zu aktualisieren.

 

AUFBEWAHRUNG

Die bereitgestellten personenbezogenen Daten werden so lange aufbewahrt, wie es für die Erfüllung der Zwecke erforderlich ist, für die sie jeweils erhoben wurden, sowie auch zum Zwecke der Pflege der Geschäftsbeziehung zur betreffenden Person, sofern keine Löschung der Daten ersucht oder der Verarbeitung widersprochen wird. Darüber hinaus werden die geltenden gesetzlichen Aufbewahrungsfristen beachtet.

 

BERECHTIGUNG. RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE VERARBEITUNG DER DATEN

OSBORNE ist berechtigt, die Daten gemäß den in den Allgemeinen Europäischen Datenschutzbestimmungen festgelegten Bedingungen zu verarbeiten. Dabei wird die betreffende Person über die in jedem Einzelfall gültigen Rechtsgrundlagen benachrichtigt.

 

EMPFÄNGER

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten nimmt OSBORNE keine Weitergabe dieser Daten vor, sofern keine gesetzliche Verpflichtung oder eine vorherige Genehmigung der Person, die im Bedarfsfall angefordert wird, vorliegt.

Für die Erbringung der angebotenen Dienste müssen u. U. Daten an IT-Unternehmen weitergegeben werden, die die Verarbeitung der Daten für OSBORNE übernehmen. Diese sind an Vertraulichkeits- und Datenschutzbestimmungen gebunden. Diese Unternehmen können außerhalb der Europäischen Union angesiedelt sein. Dabei handeln sie im Rahmen des zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten von Amerika vereinbarten Privacy Shield (EU-US-Datenschutzschild). Weitere Informationen unter: https://www.privacyshield.gov

 

 

RECHTE

OSBORNE bietet interessierten Personen die Ausübung folgender Rechte in Zusammenhang mit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Zugriff auf eigene personenbezogene Daten.
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung der Daten.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der Daten.
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung der Daten.
  • Recht auf Übertragung der Daten.
  • Recht auf Widerruf der Verarbeitungseinwilligung.

 

Jede Person hat das Recht, sich bestätigen zu lassen, ob OSBORNE die sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet. Dabei darf jede Person auf ihre personenbezogenen Daten zugreifen sowie die Berichtigung unrichtiger Daten oder gegebenenfalls deren Löschung verlangen, wenn z. B. die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind.

 

In bestimmten Fällen haben betroffene Personen das Recht, eine Einschränkung der Nutzung ihrer Daten zu verlangen, in welchem Fall die Daten nur für das Geltendmachen oder Verteidigen von Ansprüchen gespeichert werden dürfen. Darüber hinaus haben in bestimmten Fällen und gemäß individueller Umstände betroffene Personen das Recht, der Nutzung ihrer Daten zu widersprechen. In diesem Fall verzichtet OSBORNE auf die Verarbeitung der Daten, sofern keine triftigen Gründe dafür vorliegen oder dies zum Geltendmachen und Verteidigen von Ansprüchen erforderlich ist.

 

Wurde die Einwilligung zu einem bestimmten Zweck erteilt, so hat die betroffene Person das Recht, die erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der vor dem Widerruf geltenden Einwilligung beeinträchtigt wird.

 

Dazu können Sie eine E-Mail an folgende Adresse senden: rgpd@osborne.es

 

Wenn Sie mit dem Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nicht zufrieden sind, können Sie über die Website der zuständigen Datenschutzbehörde eine Beschwerde einreichen: www.agpd.es.