Woher kommt der Name „Brandy“?


Im 16. Jahrhundert kam ein niederländischer Chemiker auf die Idee, das Volumen einer übergroßen Ladung Wein durch Destillation zu reduzieren, um so Lager- und Transportkosten einzusparen. Das Ergebnis nannte er „brandewinj“. Da es für Engländer unmöglich war, dieses Wort auszusprechen, entschied man sich, den Namen auf „Brandy“ umzuändern.